Gnutella durchleuchtet

28. Februar 2002, 20:10
2 Postings

Wie ein P2P-Netzwerk funktioniert und wie es eingerichtet werden kann

In seiner Diplomarbeit geht Mihajlo A. Jovanovic von der University of Cincinnati auf das Phänomen P2P-Netzwerke ein und durchleuchtet Funktionsweise und Zukunftsperspektiven dieser Technologie am Beispiel von Gnutella.

Eine neue Ära

In der Einleitung seiner Abhandlung findet sich ein kleiner Überblick über die Geschichte der P2P-Netzwerke, deren Einsatzgebiete und deren Bedeutung für das Internet. Mit neuen Applikationen wie etwa SETI@Home, Groove, Napster, mobiler Kommunikation und Gnutella wurde eine neue Ära eingeläutet. Weg vom traditionellen Client-Server hin zu direkter Informationsweitergabe in einem hochentwickleten Netzwerk.

Analyse der Performance

Ein weiterer Punkt der Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Performance-Analyse solcher Netzwerke. Jobanovic bietet ein komplexes Modell solcher P2P-Netzwerke zu besseren verständnis des Aufbaus und der Funktionsweise an. Weiters entwickelte er ein eigenes Distributed Computersystem mit Java RMI. In einer eigenen Download-Section können Interessierte nützliche und informative Programme zu diesem Thema herunterladen. (red)

Share if you care.