Österreicher hielten sich im zweiten Abfahrtstraining von Kvitfjell zurück

28. Februar 2002, 15:01
1 Posting

Cuche vor Ghedina und Defago Schnellster; Olympiasieger Fritz Strobl als bester Österreicher auf Platz sechs

Kvitfjell - Didier Cuche, am Vortag Zweiter hinter dem Österreicher Christian Greber (1:44,29), war am Donnerstag im zweiten Zeitlauf für die Herren-Weltcup-Abfahrt am Samstag in Kvitfjell der schnellste Mann. Der Schweizer kam auf 1:44,27 und verwies damit den Italiener Kristian Ghedina (0,45 zurück) und seinen Landsmann Didier Defago (0,49) auf die nächsten Plätze. Bester ÖSV-Läufer war Olympiasieger Fritz Strobl, der mit einem Rückstand von 0,63 Sekunden als Sechster klassiert wurde.

RTL-Olympiasieger Stephan Eberharter, der die kleine Kristallkugel in der Abfahrt ja bereits in der Tasche hat, und Greber haben am Donnerstag auf ein Antreten verzichtet, etliche andere ÖSV-Läufer haben nach Angaben von Abfahrtscoach Robert Trenkwalder bereits Material probiert. Die Verhältnisse waren trotz angesagten Schlechtwetters relativ gut, wechselnder Wind sorgte allerdings teilweise für unterschiedliche Verhältnisse.

"Wechselnde Bedingungen sind hier nicht ungewöhnlich, das kommt immer wieder vor und kann auch das Rennen beeinflussen", sagte Trenkwalder. Unabhängig davon würde es ihn nicht überraschen, könnten die Ausländer mehr an der Spitze mitmischen als zuletzt üblich: "Einige, die bei Olympia nicht dem Druck stand gehalten haben, möchten sich rehabilitieren und ein gewichtiges Wort mitreden", glaubt der Coach aus Tirol, der aber von seinen Schützlingen wieder Spitzenplätze erwartet. Für Freitag ist der letzte Zeitlauf (11:30 Uhr) angesetzt.

Als größter Rivale gilt Cuche, der für die Eidgenossen in der Abfahrt den ersten Podestplatz in diesem Winter herausfahren könnte. Im Vorjahr gab es eine Doppel-Abfahrt in Kvitfjell, die von Hermann Maier (1. Rennen) bzw. Eberharter (2. Rennen) gewonnen wurden. Den Super G entschied ebenfalls Maier für sich.

Alle Weltcup-Rennen vom Wochenende (Damen Lenzerheide, Herren Kvitfell) werden in ORF1 live übertragen.(APA)

  • Ergebnisse des Donnerstag-Trainings für die Weltcup-Abfahrt der Herren am Samstag in Kvitfjell:

      1. Didier Cuche (SUI)      1:44,27 Minuten
      2. Kristian Ghedina (ITA)   + 0,45 Sek.
      3. Didier Defago (SUI)        0,49
      4. Claude Cretier (FRA)       0,56
      5. Roland Fischnaller (ITA)   0,59
      6. Fritz Strobl (AUT)         0,63
       . Paul Accola (SUI)          0,63
      8. Rolf Von Weissenfluh (SUI) 0,66
      9. Franco Cavegn (SUI)        0,70
     10. Bruno Kernen (SUI)         0,79
       weiters:
     13. Hannes Trinkl (AUT)        0,89
     14. Michael Walchhofer (AUT)   1,01
     17. Peter Rzehak (AUT)         1,07
     29. Klaus Kröll (AUT)          1,80
     31. Andreas Schifferer (AUT)   2,03
     42. Hans Knauß (AUT)           2,69
     52. Stephan Görgl (AUT)        3,68
    

    nicht am Start: Christian Greber, Stephan Eberharter, Christoph Gruber, Christoph Alster (alle AUT) (APA)

    Share if you care.