Todesopfer nach Bahnunglück im Wampersdorf identifiziert

28. Februar 2002, 16:22
posten

Untersuchung der Ursache könnte noch "relativ lange" dauern

Die sechs Todesopfer des schweren Bahnunglücks auf der Pottendorfer Linie in Wampersdorf (Bezirk Baden) sind identifiziert. Vier der Männer stammten aus Ungarn, zwei waren jugoslawische Staatsbürger. Bei der Karambolage eines Güterzugs mit einer Rollenden Landstraße waren am Dienstagnachmittag sechzehn Personen zum Teil schwer verletzt worden. Als Ursache wurde von den ÖBB und NÖ Kriminalisten ein Bremsdefekt genannt.

Angehörige waren am Mittwoch in Österreich eingetroffen. Sie hatten die traurige Aufgabe, die Opfer zu identifizieren. Deren Namen gab die NÖ Sicherheitsdirektion am Mittwoch, an: Gyula G. (Jahrgang 1966), Janos B. (Jg. 1964), Istvan E. (Jg. 1943), Laszlo L. (Jg. 1952), alle aus Ungarn, sowie Slobodan St. (Jg. 1970) und Zoran S. (Jg. 1965). (APA/red)

Share if you care.