2. März

2. März 2002, 00:01
posten



1717 - Im Theatre Royal zu London wird erstmals ein Ballett, "The Loves of Mars and Venus" von John Weaver, aufgeführt.

1907 - In Wien hat die Operette "Ein Walzertraum" von Oscar Straus (1870-1954) Premiere.

1912 - Zwei ungarische Parlamentsabgeordnete duellieren sich während einer Sitzung. Sie tragen nur leichte Verletzungen davon.

1917 - In Washington verabschiedet der US-Kongress den so genannten "Jones Act" für Puerto Rico. Damit wird die Insel Teil des Territoriums der USA.

1932 - In Dresden wird der am 18. Februar verstorbene letzte König von Sachsen, Friedrich August III., unter großer Anteilnahme der Bevölkerung beigesetzt. (Er hatte 1918 mit den Worten "Macht euch euren Dreck alleene" abgedankt).

1937 - Großbritannien und Italien unterzeichnen in Rom ein Abkommen, das im Mittelmeer die Freiheit der internationalen Verkehrswege sichern soll.

1942 - In Norwegen erklären sieben Bischöfe der lutherischen Landeskirche ihren Rücktritt, nachdem in Trondheim Gemeindemitglieder von der deutschen Besatzungsmacht gewaltsam vom Gottesdienst abgehalten wurden. (Norwegen wurde 1940 von deutschen Truppen überfallen, seit Jänner 1942 herrscht die faschistische "Nasjonal Samling" unter Vidkun Quisling, der 1945 wegen Kollaboration zum Tode verurteilt und hingerichtet wird).

1962 - In einem unblutigen Staatsstreich übernimmt in Burma die Armee unter der Führung von General Ne Win die Macht. Ministerpräsident U Nu wird gestürzt, die politischen Parteien werden verboten.

1972 - Von Cape Canaveral aus wird die amerikanische Jupiter-Sonde "Pionier-10" gestartet.

1987 - Der sowjetische Außenminister Eduard Schewardnadse gibt bekannt, dass die UdSSR den Rückzug ihrer Truppen aus Afghanistan innerhalb von 22 Monaten plant. - Die Sowjetunion legt in Genf den Vorschlag vor, die Mittelstreckenwaffen aus Europa abzuziehen.

2001 - In Paris wird der 88-jährige NS-Verbrecher Alois Brunner in Abwesenheit zu lebenslanger Haft verurteilt. Der gebürtige Österreicher mit unbekanntem Aufenthaltsort war für die Deportation jüdischer Kinder nach Auschwitz und Bergen-Belsen verantwortlich.



Geburtstage: August Kern, schwz. Filmemacher (1902-1996) Siegfried Köhler, dt. Komponist (1927-1984) Abdelaziz Bouteflika, alger. Präsident (1937- ) John Irving, amer. Schriftsteller (1942- ) Lou Reed (eigtl. Louis Butch Firebank), amer. Rockmusiker (1942- ) Jon Bon Jovi (eigtl. John Frank Bongiovi), amer. Rocksänger (1962- )



Todestage: Hugh Walpole, engl. Schriftsteller (1717-1797) Henry Bataille, frz. Dramatiker (1872-1922) Erna Sack, dt. Opernsängerin (1898-1972) Philip K. Dick, amer. Schriftsteller (1928-1982) Randolph Scott, amer. Schauspieler (1903-1987) (APA)

Share if you care.