Aaliyah-Flugzeugabsturz führt zu Gerichtsklage in USA

28. Februar 2002, 10:06
posten

Laut Klageschrift war das Flugzeug überladen

Los Angeles - Ein halbes Jahr nach dem tödlichen Flugzeugabsturz von Soulsängerin Aaliyah und acht weiteren Passagieren haben Angehörige in Los Angeles am Mittwoch Klage eingereicht.

Nach US-Medienberichten müssen sich Aaliyahs Plattenlabel Virgin Records und eine Charterfluggesellschaft vor dem Superior Court in Los Angeles verantworten.

Laut Klageschrift war das Flugzeug überladen

Die Familien zweier Haarstylisten, die bei dem Absturz auf den Bahamas am 25. August ums Leben kamen, verlangen Schadenersatz in ungenannter Höhe. Laut Klageschrift war das Flugzeug überladen. Angehörige der posthum für einen Grammy nominierten R&B-Sängerin sind nicht an der Klage beteiligt.

Untersuchungen

Die 22-jährige aufstrebende Musikerin befand sich nach Dreharbeiten für ein Musikvideo auf dem Rückflug von den Bahamas nach Florida, als die mit neun Menschen besetzte Maschine kurz nach dem Start abstürzte. Es laufen Untersuchungen über die Qualifikation des Piloten und die Beladung des Flugzeuges.

Grammy-Nominierung als beste R&B-Sängerin

Aaliyah eroberte in diesem Monat die Spitze der US-Kinocharts mit einer Vampirrolle in dem Streifen "Queen of the Damned". Außerdem erhielt sie für den Song "Rock The Boat" eine Grammy-Nominierung als beste R&B-Sängerin. (APA/dpa)

Share if you care.