EVN hat zugelegt

28. Februar 2002, 12:51
posten

Erstes Quartalsergebnis sehr gut - EBIT wuchs um mehr als ein Drittel auf 75,8 Mill. Euro zu

Wien - Der niederösterreichische Energieversorger EVN, Maria Enzersdorf bei Wien, hat im 1. Quartal 2001/02 (Oktober bis Dezember 2001) dank der kalten Witterungslage kräftig zugelegt. Das operative Ergebnis (EBIT) legte um 33,5 Prozent auf 75,8 Mill. Euro (1,043 Mrd. S) zu. Das Ergebnis vor Steuern stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 21,5 Prozent auf 75,4 Mill. Euro, teilte die EVN am Donnerstag ad-hoc mit. Der Umsatz stieg um 24,8 Prozent auf 371,8 Mill. Euro.

Das 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres bilde eine gute Basis für eine weitere positive Entwicklung des EVN-Konzerns, betonte EVN-Generaldirektor Rudolf Gruber. Man dürfe allerdings nicht übersehen, dass die im Berichtszeitraum vorherrschenden Witterungsbedingungen einen starken Einfluss auf den Geschäftsverlauf ausüben. Daher könne das 1. Quartal nicht auf das Gesamtjahr hochgerechnet werden.

Bei Strom stieg der Absatz um 5,1 Prozent auf 1.795 Gigawattstunden. Bei Gas wurde ein Absatzplus um 15,6 Prozent auf 505 Mill. Kubikmeter verzeichnet. Der Wärmeverkauf stieg im Berichtszeitraum um 16,8 Prozent auf 267 Gigawattstunden. (APA)

LINK
EVN
Share if you care.