Jordanien: Zwei Tote nach Bombenanschlag

28. Februar 2002, 09:31
8 Postings

Sprengsatz explodiert vor Wohnhaus des Anti-Terror-Geheimdienstchefs

Amman - Bei einem Autobombenanschlag im Geschäftsviertel von Amman sind am Donnerstagmorgen zwei Menschen getötet worden. Das verlautete aus jordanischen Sicherheitskreisen. Ein Augenzeuge sagte, der Sprengsatz sei im Bezirk Jebel Amman explodiert und sechs weitere Autos seien zerstört worden. Das Motiv für den Anschlag war zunächst nicht bekannt. Der letzte derartige Anschlag wurde 1997 von einer militanten muslimischen Gruppe verübt.

Sprengsatz war Autobombe

Bei den Sprengkörper handelte es sich nach Angaben der Polizei um eine Autobombe, die vor dem Wohnhaus des jordanischen Antiterror-Geheimdienstchefs explodierte. Zwei Angestellte eines benachbarten Cafes wurden dabei getötet, wie Augenzeugen berichteten. Der Sprengsatz sei unter dem Auto der Frau von Geheimdienstchef Ali Burjak versteckt gewesen, sagte ein Mitarbeiter der Polizei. Burjak ist im jordanischen Geheimdienst für die Antiterror-Aufklärung verantwortlich. Der Wagen wurde bei der Explosion völlig zerstört. Bei den Opfern handelte es sich nach Berichten von Augenzeugen um einen Iraker und einen Ägypter.(APA/AP)

Share if you care.