Präsident der Zentralbank von Guatemala entführt

28. Februar 2002, 08:14
posten

Entführer verlangen Lösegeld

Guatemala - Der Präsident der Zentralbank von Guatemala, Lizardo Sosa, ist entführt worden.

Wie die Regierung am Mittwoch bestätigte, wurde er am Dienstag während des Joggings in der Nähe seines Hauses verschleppt. Die Entführer hätten auch schon Kontakt mit der Familie aufgenommen und verlangten Lösegeld, sagte Vizepräsident Francisco Reyes. Wie viel gefordert werde, könne er nicht sagen. Wirtschaftsvertreter befürchteten, dass das Verbrechen Instabilität auslösen könnte. (APA/AP)

Share if you care.