Lebenssituationen wechseln gerade bei Frauen

28. Februar 2002, 08:30
posten

Eine spezielle Vorsorge ist deshalb wichtig - aber womit beginnen? - Teil 19

Die private Vorsorge zur Absicherung und Erhaltung des gewohnten Lebensstandards wird immer wichtiger. Gerade bei Frauen sind die oft wechselnden Lebenssituationen und der meist wenig konstante Verlauf des Berufsweges große Unsicherheitsfaktoren. Aber wie schon oft an dieser Stelle angesprochen: je früher begonnen wird, Risiken abzusichern und Kapital aufzubauen, umso größer und sicherer ist dann der Finanzpolster.

Die optimale Vorsorgelösung

Auf folgende Punkte sollten Sie bei Ihrer Basis-Vorsorge besonders achten:

  • Pensionsvorsorge: Aufbau von Kapital, damit eine Zusatzpension ausgezahlt werden kann. Auch der direkte Zugriff im Fall der Fälle auf das angesparte Kapital soll jederzeit möglich sein.

  • Hinterbliebenenvorsorge: Bei Ableben der versicherten Person nach Berufs- und Freizeitunfällen oder Krankheit sollen die Hinterbliebenen (z.B. Ihre Kinder) einen größeren Betrag erhalten. Damit können dann evt. notwendige Investitionen (z.B. monatliche Zuwendungen, Begräbniskosten) getätigt werden.

  • Zusatzversicherung bei Berufsunfähigkeit: Die Versicherung übernimmt bei Berufsunfähigkeit durch Unfall oder Krankheit die Prämienzahlung für die Pensionsvorsorge. Damit wird eine Zusatzpension in jedem Fall sichergestellt.

  • Kapital bei Invalidität durch Unfall: Die Versicherung zahlt bei Invalidität bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Wichtig für die meist damit notwendig verbundenen Umbauten und zusätzlichen Anschaffungen. Wird meist durch das staatliche Sozialsystem nicht abgedeckt.

  • Verdienstausfall – Taggeld: Besteht nach einem Unfall eine längere Erwerbsverhinderung müssen die Fixkosten weiterhin abdeckt werden. Ein vorher festgelegtes Taggeld seitens der Versicherung, hilft diesen Engpass zu beseitigen.

    Ein Beispiel finden Sie in der pdf-Datei (links zum Download).

    Lesen Sie das nächste Mal: Versicherungen können durchaus ertragreich sein. Blicken wir über die Grenzen Österreichs hinaus.

  • FRAUENFINANZZENTRUM
    Mag. Christa Leitner
    A-1190 Wien, Cobenzlgasse 42/TOP21
    Tel. +43 (1) 961 92 02
    Fax DW 22
    E-Mail

    Homepage des Frauenfinanzzentrums

    Nachgefragt bei Christa Leitner - Stellen auch Sie ihre Fragen!
    Share if you care.