Erste Xboxen testweise im Land

28. Februar 2002, 16:27
posten

Die Schachtel, die uns in Bann ziehen soll - 19 Spiele zum Verkaufsstart

Von dem – auf rund zwanzig- bis dreißigtausend Personen geschätzten – harten Kern an Spielern wird der Verkaufsstart der Spielekonsole aus dem Hause Microsoft entweder a) herbeigefiebert oder b) zu ignorieren versucht.

Religionskrieg

"Die Frage der Konsole hat in der Game-Community immer den Stellenwert von Religionskriegen", sagt der zuständige Home & Retail Division Manager bei Microsoft, Gernot Kicker-La Pedalina. Jedenfalls tut Microsoft alles dafür, dass der Markteintritt der Xbox ab 14. März am potenziellen Kunden – neben gestandenen Gamern auch Familien – ja nicht unbemerkt vorübergeht: Das beim Wiener Technischen Museum stehende Imax-Kino wird dazu in eine riesige Xbox umgestaltet, wo am 14. März der "Launch", wie das Vom-Stapel-Lassen des neuesten Flaggschiffes von Microsoft auf Neudeutsch so schön heißt, stattfinden wird. Das umgestaltete Kino wird dann bis Sommer im Xbox-Outfit bleiben und für Clubbings und Events geöffnet werden. (Termine werden unter www.myxbox.at bekannt gegeben werden.)

20 Spiele

Gleichzeitig mit dem Markteintritt in Österreich wird es 19 Spiele im Handel geben. Pro Monat sollen dann etwa zwanzig neue Spiele dazukommen, bis es dann im Sommer an die 70 Xbox-Games in Europa geben wird. Bei Microsoft ist man übrigens offen für Spieleentwicklungen von Fremdfirmen, behält sich aber vor, diese zu lizenzieren. Preis pro Spiel: 69 Euro. Die Spielekonsole selbst wird 479 Euro kosten. (ruz – Der Standard Printausgabe)

Share if you care.