Ein-Chip- Lösungen für Gigabit-Ethernet

27. Februar 2002, 17:08
posten

Intel halbiert Platzbedarf für Hoch- geschwindigkeits- verbindung

Intel hat auf seinem Developer Forum (IDF) drei Ein-Chip-Lösungen für Gigabit-Ethernet vorgestellt. Die drei Chips sind für den Einsatz in PCs, Workstations sowie Servern bestimmt. Neben dem geringeren Platzverbrauch sprechen nach Ansicht von Intel besonders der niedrigere Preis und der reduzierte Stromverbrauch für die Controller. Für Server

Für den Serverbereich ist der Intel 82546EB Gigabit Ethernet Controller vorgesehen. Intel ermöglicht damit erstmals zwei Anschlüsse für Gigabit Ethernet auf der Fläche von einem Single-Port-Controller. Der Chip eignet sich damit besonders für den Einsatz in High-Density-Servern oder Server-Blades. Für Workstations ist der 82545EM Gigabit Ethernet Controller mit einem Ethernet-Anschluss vorgesehen. Beide Controller verfügen über eine PCI-X-Schnittstelle und unterstützen das Alerting Standard-Format (ALF) Version 1.0 und die SMBus-2.0-Spezifikationen für die einfache Verwaltung von Servern und Workstations.

Der Gigabit Ethernet Controller Intel 82540EM ist für den Desktop gedacht. Der Controller ist um 45 Prozent kleiner als die Vorgängergeneration. PC-Motherboards können entweder einen Gigabit Ethernet- oder einen Fast Ethernet-Anschluss auf dem gleichen Platz verwenden und die Kosten für eine Gigabit-Ethernet-Verbindung um bis zu 50 Prozent reduzieren. (pte)

Share if you care.