NÖM-Verkauf vor Abschluss

27. Februar 2002, 15:25
posten

Drei Interessenten noch im Rennen - Berglandmilch wirbt um niederösterreichische Milchbauern

Wien - Der Verkauf von Österreichs zweitgrößter Molkerei, der NÖM AG mit Sitz in Baden, dürfte sich kurz vor dem Abschluss befinden. Laut Informationen aus der Branche soll neben Danone und Parmalat auch noch ein Schweizer Unternehmen im Rennen sein. Derzeit will der NÖM-Eigentümer, die Raiffeisen Landesbank Wien-NÖ, noch nichts Konkretes bestätigen, es sollen jedoch zur Stunde Gespräche auf höchster Ebene laufen.

Experten vermuten, dass der Hintergrund für die Zurückhaltung in den derzeit zur Verhandlung anstehenden Lieferverträgen für die Milchbauern liegt. Die Übertrittszeit der Bauern endet nämlich am Donnerstag, den 28. Februar. Ab 1. März sind die Milchbauern dann wieder für ein Jahr an eine bestimmte Molkerei gebunden. Die NÖM ist mit rund 7.000 Milchbauern der zweitgrößte Abnehmer in Österreich, nach der Berglandmilch mit rund 17.000 Milchlieferanten.

Nicht zimperlich

Im Hintergrund soll die Berglandmilch derzeit auch massiv mit nicht gerade zimperlichen Methoden um die NÖM-Milchbauern werben, sagte ein Vertreter niederösterreichischer Milchbauern zur APA. So würde das Argument gerbacht, die NÖM werde an ein ausländisches Unternehmen verkauft und die Bauern würden damit einen Großteil ihrer Rechte verlieren. 50 Milchbauern sollen bereits fix beim oberösterreichischen Konkurrenten unterschrieben haben. Der Verlust dieser Milchmenge dürfte die NÖM sehr schmerzen, zumal die Kauf-Interessenten vor allem am unverarbeiteten Rohstoff der NÖM interessiert seien.

Die besten Karten im Rennen um die niederösterreichische Molkerei, die sich in den vergangenen drei Jahren wieder zu einer heiß umworbenen "Braut" hinauf gearbeitet hat, soll laut "WirtschaftsBlatt" von heute, Mittwoch, die französische Danone erhalten, weil deren Angebot um 15 Mill. Euro (206 Mill. S) über dem der Italiener liege, die für 100 Prozent an der NÖM maximal 115 Mill. Euro angeboten haben sollen. (APA)

LINK
Noem
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.