Gleichberechtigung von Frauen im diözesanen Bereich fördern

28. Februar 2002, 11:32
posten

Diözese Graz-Seckau hat wieder eine Frauenkommission

Graz - Nach einigen Anlaufschwierigkeiten gibt es in der Diözese Graz-Seckau wieder eine Frauenkommission: Vorsitzende ist Gabriele Schemeth, Stellvertreterin die Grazer Kirchenhistorikerin Michaela Kronthaler. Die Frauenkommission soll laut Statut "den Ordinarius beraten, um die Gleichbehandlung und die Gleichberechtigung von Frauen im diözesanen Bereich" dort zu fördern, wo LaiInnen tätig sein dürfen.

Das Gremium war ursprünglich 1997 von Altbischof Johann Weber eingerichtet worden. Der neue Bischof Egon Kapellari hatte das Statut zwar verlängert, aber vor der anstehenden Neuwahl für eine zweite Funktionsperiode hatten sich vorerst keine Kandidatinnen gemeldet. Nun ist der vierköpfige Vorstand bestellt, sechs weitere Frauen aus allen Regionen des Landes ergänzen das Gremium, wurde am Mittwoch von der diözesanen Pressestelle mitgeteilt. (APA)

Share if you care.