OECD: Jersey und Guernsey nicht mehr als Steuerparadiese betrachtet

27. Februar 2002, 14:35
1 Posting
Paris - Die britischen Inseln Jersey und Guernsey sollen nicht mehr als Steuerparadiese betrachtet werden. Die Kanalinseln hätten zugesagt, die Transparenz ihre Steuersysteme zu erhöhen sowie regelmäßig Informationen mit der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) auszutauschen, teilte die in Paris ansässige Institution am Mittwoch mit.

Damit werden die beiden Inseln von der "Grauen Liste" der Steuerparadiese gestrichen, die die OECD wegen mangelnder Kooperation im Kampf gegen die Geldwäsche "verstärkt überwacht" hatte.(APA)

Share if you care.