"Fidelio"- Tumult mit Folgen

28. Februar 2002, 18:49
posten

Deutsche Oper Berlin wechselt Dirigenten aus

Berlin - Nach den tumultartigen Protesten bei der "Fidelio"- Premiere hat die Deutsche Oper Berlin am Donnerstag Konsequenzen gezogen.

Der Dirigent und Cellist Heinrich Schiff sei in Abstimmung mit Generalintendant Udo Zimmerman aus konzeptionellen Gründen für weitere Aufführungen der Beethoven-Oper zurückgetreten, wurde mitgeteilt; die Vorstellungen im März, April und Juni 2002 werde der Nürnberger Generalmusikdirektor Philippe Auguin übernehmen.

Bei der Premiere am vergangenen Dienstag war Schiff bereits zu Beginn des zweiten Aktes ausgepfiffen worden. Nach dem Schlussvorhang hatten aufgebrachte Zuschauer gegen den Dirigenten wegen seiner Interpretation lautstark protestiert und seine Ablösung gefordert. Der Unmut von Teilen des Publikums hatte sich auch gegen Regisseur Christof Nel gerichtet. (APA/dpa)

Share if you care.