Ein Schwung an Jugendfilmen

5. März 2002, 14:47
posten

Tom Hanks wird Lokomotivführer, Sigourney Weaver sinistre Gefängnisleiterin - und Kästners "Klassenzimmer" fliegt mal wieder

Los Angeles/Leipzig/München - Tom Hanks wird in der Kinderbuchverfilmung "Polar Express" spielen. Castle Rock soll sich die Filmrechte an dem nur 29 Seiten starken Buch von Chris Van Allsburg für einen sechsstelligen Dollarbetrag gesichert haben. Hanks, der den Zugführer spielt, soll sich angeblich schon lange für die Rolle stark gemacht haben. Robert Zemeckis produziert das Projekt um einen kleinen Jungen, der im Gegensatz zu seinen Freunden noch an den Weihnachtsmann glaubt und sich mit dem Zug zum Nordpol auf die Suche macht und wird vermutlich auch wieder die Regie übernehmen.

Sigourney Weaver in die Rolle einer zwielichtigen Vorsteherin eines Jugendgefängnisses schlüpfen, berichtet "Variety". In der Verfilmung des preisgekrönten Kinderbuches von Louis Sachar geht es um das Schicksal eines Jungen, der irrtümlicherweise in der Strafanstalt landet und dort ein Geheimnis aufdeckt. Als Strafe müssen die Kinder Löcher graben, doch eigentlich werden sie nur dazu benutzt, einen verborgenen Schatz zu finden. Andrew Davis ("Collateral Damage") wird ab April in Nordkalifornien Regie führen.

Nach "Emil und die Detektive" und "Pünktchen und Anton" wird nun auch Erich Kästners Jugendroman "Das fliegende Klassenzimmer" neu fürs Kino verfilmt. Regie führt Tomy Wigand. Neben Ulrich Noethen, Sebastian Koch, und Anja Kling ist in einer Rolle Lisa Sommavilla zu sehen, deren Schwester Anja im jahr 2001 die Pony Hütchen im Kästner-Klassiker "Emil und die Detektive" spielte. (APA/dpa)

Share if you care.