Österreichs größter Computer-Jugendwettbewerb ausgeschrieben

27. Februar 2002, 11:25
posten

"u19 freestyle computing" ist eine Kategorie des Prix Ars Electronica

Österreichs größter Jugendwettbewerb für Computer und neue Medien ist erneut ausgeschrieben worden. "u19 freestyle computing" ist eine der Kategorien des Prix Ars Electronica. Alle Aktivitäten und Projekte, die mit dem Computer realisiert oder gestaltet werden, können bis 31. März eingereicht werden. Neben Geldpreisen im Gesamtwert von 9.900 Euro (136.227 S) gibt es eine der begehrten Goldenen Nicas zu gewinnen. Im Vorjahr gab es 856 Einreichungen.

Kreativität und unkonventioneller Umgang mit dem PC

Organisiert wird der Wettbewerb vom ORF Oberösterreich mit Unterstützung des Österreichischen Kultur-Service als Partner und der Österreichischen Postsparkasse als Sponsor. Kindern und Jugendlichen soll damit ein freies Feld geboten werden, in dem vor allem Kreativität und ein unkonventioneller Umgang mit dem Computer gefragt sind.

856 Einreichungen im letzten Jahr

Teilnehmen können alle unter 19 Jahren, die einen festen Wohnsitz in Österreich haben und eine Arbeit alleine, in der Gruppe, mit der Klasse oder mit Freunden kreiert haben. Eingereicht werden kann in dieser offenen Kategorie alles, was Können und Kreativität in Sachen Computer demonstriert: witzige Animationen, durchdachte Internet-Projekte, Webseiten, Sounds und vieles andere mehr. Letztes Jahr trafen 856 Einreichungen beim ORF Oberösterreich ein.

Alle Teilnehmer bekommen als kleines Dankeschön den freien Zugang zu allen Ars Electronica Events im September und ein persönliches Feedback der Jury. Die prämierten Arbeiten werden im Rahmen der Cyberarts Ausstellung 2002 im Linzer O.K. Centrum für Gegenwartskunst gezeigt und darüber hinaus in das jährlich erscheinende Buch "Cyberarts" aufgenommen. Die Hauptpreise werden bei der Prix Ars Electronica Live-TV-Gala am 9. September 2002 im ORF Landesstudio Oberösterreich überreicht.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.