Klaus Wittauer als neuer FPÖ-Abgeordneter angelobt

27. Februar 2002, 11:15
2 Postings

Übernahm Mandat von Helmut Haigermoser

Wien - Der 41-jährige Landwirt Klaus Wittauer wurde am Mittwoch als neuer Abgeordneter der FPÖ angelobt. Der Tiroler übernahm das Mandat des langjährigen Salzburger FPÖ-Abgeordneten Helmut Haigermoser. Dessen Funktion als Mittelstands-Sprecher übernahm schon vor einiger Zeit Gerhard Bauer.

Wittauer - er ist verheiratet und hat eine Tochter - wurde am 30. Juni 1960 in Innsbruck geboren. Sein ursprünglicher Beruf war Schlosserfacharbeiter, 1985 übernahm er den elterlichen Bauernhof.

Seine politische Laufbahn begann 1999 mit der Kandidatur bei der EU-Wahl als Achter auf der FPÖ-Liste. Die FPÖ errang damals nur fünf Mandate, also kandidierte Wittauer im Herbst für den Nationalrat, in den er nun einzog. Im vergangenen Jahr hat er in der Tiroler FPÖ Karriere gemacht. Seit 1998 Mitglied der Bezirksleitung Innsbruck-Land, wurde er im April 2001 zum Stadtparteiobmann von Innsbruck gewählt. Beim Landesparteitag im November schaffte er mit 53,4 Prozent relativ knapp die Wahl zum Stellvertreter des neuen Obmannes Willi Tilg.

Anlässlich Haigersmosers Abschied aus dem Nationalrat Ende Jänner gab es kurzfristig Spekulationen, dass Jörg Haider in den Nationalrat zurückkehren könnte. FPÖ-Klubobmann Peter Westenthaler verwies darauf, dass nach diversen Absagen eigentlich Haider nachrücken müsste. Er würde sich darüber "riesig freuen", erklärte Westenthaler damals. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.