Trauerminute im Nationalrat

27. Februar 2002, 10:22
posten

Fischer dankte den Hilfskräften

Wien - Der Nationalrat gedachte heute, Mittwoch, zu Beginn seiner Plenarsitzung in einer Trauerminute der Opfer des schweren Zugsunglücks auf der Pottendorfer Linie bei Wampersdorf. Nationalratspräsident Heinz Fischer (S) dankte namens des Hohen Hauses den Hilfskräften. Den 14 teils schwer Verletzten und den Hinterbliebenen der sechs Todesopfer drückte Fischer das Mitgefühl der Abgeordneten aus.

In dieser Sitzung wurde auch der für die Eisenbahnen zuständige Infrastrukturminister Mathias Reichhold dem Nationalrat präsentiert. Er war vor acht Tagen angelobt worden. (APA)

Share if you care.