Hattrick für das Klangforum Wien

26. Februar 2002, 20:31
posten

Preis der Deutschen Schallplattenkritik und zwei Nominierungen

Wien/Graz - Peter Oswald, Chef des in den USA mit Hymnen bedachten Plattenlabels Kairos und nebenbei Intendant des Festivals steirischer herbst, jubiliert: Wie schon im dritten und vierten Quartal 2001 wurde das Klangforum Wien auch im ersten Quartal 2002 mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet - diesmal für eine Einspielung von zwei Werken Helmut Lachenmanns.

Zudem wurde das Klangforum Wien zweimal für den britischen Royal Philharmonic Society Music Award nominiert - unter anderem für eine Aufführung von Olga Neuwirths Filmmusik The long rain, die beim herbst im Jahr 2000 uraufgeführt wurde.

(DER STANDARD, Print, 26.02.2002)
Von
Thomas Trenkler

Share if you care.