Kroatischer Serbe zu Haft wegen Kriegsverbrechen verurteilt

26. Februar 2002, 16:40
1 Posting

Ehemaliger Führer einer paramilitärischen Einheit muss zwölf Jahre ins Gefängnis

Zagreb - Ein Gericht in der kroatischen Stadt Karlovac hat einen Serben wegen Kriegsverbrechen zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Die kroatische Nachrichtenagentur Hina meldete am Dienstag, Miljan Strunjas (67) sei für schuldig befunden worden, als Führer einer paramilitärischen Einheit für ethnische Vertreibungen und Verstöße gegen das Kriegsvölkerrecht verantwortlich zu sein. Der Anwalt des Verurteilten kündigte Widerspruch an. Das Urteil gegen den kroatischen Serben sei ohne ausreichende Beweise und aus politischen Gründen gesprochen worden.

In seiner Begründung sagte der Richter, der Angeklagte sei sowohl subjektiv als auch objektiv für schuldig befunden worden. Das Strafmaß von zwölf Jahren sei in Hinblick auf das Alter des Angeklagten und die Tatsache, dass er zu 70 Prozent behindert sei, angemessen. Außerdem sei zu berücksichtigen, dass sich unter den 38 weiteren Angeklagten vor diesem Gericht auch Personen befänden, denen schlimmere Straftaten zur Last gelegt würden. Der Anwalt sagte hingegen laut Hina, dass Milacic verurteilt worden sei, ohne dass man ihm die Straftaten einwandfrei beweisen hätte können.(APA/dpa/Hina)

Share if you care.