Wiener "Klima-Komforthaus" soll ohne Heizkörper auskommen

26. Februar 2002, 20:21
posten

SP-Faymann: Baubeginn für Energiesparwohnhaus im kommenden Jahr

Wien - Vom Klima-Komforthaus ohne Heizkörper träumt der Wohnbaustadtrat. Und ab nächstem Jahr soll es gebaut werden, gab Werner Faymann (SP) daher bekannt. Nur mehr mit Erd- und Abwärme soll diese neue Form des Gemeindebaus dann geheizt werden. Dafür werden neben spezieller Dämmung Erdkollektoren installiert und Solaranlagen auf die Dächer gebaut, um die Wärme für Wasser und Raumtemperatur zu erhalten. Das würde die Heizkosten für künftige Mieter drastisch senken, so Faymann.

Eine Machbarkeitsstudie belegt, dass das so genannte Passivhaus in der dichten Stadtbebauung leicht realisierbar sei, heißt es darin. Der Heizwärmebedarf für ein Passivhaus beträgt nur rund ein Drittel herkömmlicher Niedrigenergiehäuser.

Seit März 2000 wird die Wohnhaussanierung gefördert. Bei 230 Anlagen mit 30.000 Wohnungen wurde die Wärmedämmung verbessert. Laut Stadtrat Faymann wird dadurch um bis zu 50 Prozent weniger Energie verschwendet. (aw/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 27.2.2002)

Share if you care.