HipHop: Visionen und Visionäre

27. Februar 2002, 20:43
1 Posting

Die kalifornischen Visionaries und "Local Heroes" am Donnerstag im Flex

"Wer Visionen hat, braucht einen Arzt." So brachte ein österreichischer Bundeskanzler einmal seine Skepsis gegenüber neuen Ideen zum Ausdruck. Ein Zitat, dass sich die kalifornischen Visionaries sicher gerne ins Stammbuch schreiben lassen würden.

Die Sechs-Mann-Crew aus Los Angeles vereint schon allein in ihrer Besetzung die Vision von einer multikulturellen Gesellschaft. Andere Visionen von DJ Rhettmatic, Key Kool, 2 Mex, LMNO, Lord Zen und Dannu sind vor allem musikalischer Natur. DJ Rhettmatic ist gleichzeitig ein Gründungsmitglied der Beat Junkies, einer der größten DJ-Crews der USA, und hat in den letzten Jahren fast jeden DJ-Bewerb zumindest einmal gewonnen.

Die beiden werden mit Turntable-Tricks und Auflegerei den Rahmen für eine Visionaries-Show schaffen. Die "Local Heroes" Zuzee, DBH und Dosa sind ebenfalls mit von der Partie - beziehungsweise Party.

Der rettende Anker für alle Homeboys und -girls, die es schon länger nach einer wahrlich großen und langen HipHop-Nacht dürstet!
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 28. 2. 2002)

Von
Stephan Trischler

Flex,
Wien 1.,
Schottenring/ Donaukanal
28. 2., 23.00
Share if you care.