"Es war ganz hart"

26. Februar 2002, 12:57
posten

Kelly Family nach Grand-Prix-Scheitern noch immer enttäuscht

Hamburg - Bei der Kelly Family herrscht nach dem Scheitern in der deutschen Vorentscheidung zum Grand Prix d'Eurovision immer noch tiefe Enttäuschung. Nach dem vierten Platz am Freitagabend in Kiel habe es viele Tränen bei den sechs Geschwistern gegeben, sagten Maite (22) und Paddy (24) am Montagabend in der ARD-Show "Beckmann".

Bei dem Auftritt mit der Ballade "I Wanna Be Loved" hätten die Kellys die Reaktion mancher Zuschauer als "Riesenschlag ins Gesicht" empfunden: "Es war ganz hart, denn wir sind rausgekommen und die ganzen anderen Fanclubs haben gebuht und gepfiffen", sagte Maite. Obwohl die Sängerin ihre Leistung nicht als hundertprozentig gelungen einschätzte, war sie sich sicher: "Ich glaube schon, den Löwen gezähmt zu haben, denn am Ende des Auftritts haben alle geklatscht."

Die Qualifikation für den europäischen Schlagerwettbewerb am 25. Mai in Tallinn (Estland) hatte die blinde Sängerin Corinna May ("I Can't Live Without Music") gewonnen. Die österreichische Vorausscheidung findet am Freitag (1. März) statt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.