Alte Menschen werden in vielen Ländern misshandelt

26. Februar 2002, 12:34
posten

UNO-Generalsekretär will mit globalen Aktionen dagegen ankämpfen

New York - Alte Menschen werden nach Erkenntnissen der UNO in vielen Ländern der Welt in wachsendem Maße physisch und emotional misshandelt und brutal ausgenutzt. Solche Verletzungen der Menschenrechte von Senioren müssten durch globale Aktionen bekämpft werden, fordert UNO-Generalsekretär Kofi Annan in einem Bericht, der an diesem Dienstag in New York veröffentlicht wird.

Langjährige Studien zeigen nach den UNO-Angaben, dass Alte oft von Familienmitgliedern und Bekannten misshandelt werden. Aber auch Fremde sowie kommerzielle Organisationen, die die Hilflosigkeit älterer Menschen skrupellos ausnutzten, würden deren Menschenrechte in erschreckender Weise verletzen. Nur die gravierendsten Fälle erregten öffentliche Aufmerksamkeit und zögen Strafverfolgung nach sich, beklagte Annan in dem Bericht für die Zweite Weltkonferenz zur Frage des Alterns, die vom 8. bis 12. April in Madrid stattfindet.(APA/dpa)

Share if you care.