Sind Frauen weniger wert?

28. Februar 2002, 11:37
5 Postings

"Geschlechtsspezifische" Gebühren auf der Heirats-Messe in Kalkutta

Neu Delhi - Eine Heirats-Messe in Kalkutta hat das in Indien übliche Arrangieren von Ehen zum Geschäft gemacht. 164 Frauen sowie 100 Männer wurden dort interessierten Eltern angepriesen. Die Daten der BewerberInnen erschienen auf einer Leinwand, und die Kandidatinnen und Kandidaten selbst waren anwesend.

Männer "kosten" mehr

"Die Idee ist, die langwierige Prozedur für arrangierte Ehen zu vereinfachen", sagte der Organisator Ruma Ghosh nach Angaben der Zeitung "Asian Age" vom Dienstag. Die Vermittlungsgebühr von 10.000 Rupien (235 Euro/3.230 S) für Männer und 7.500 Rupien (176 Euro/2.423 S) für Frauen können sich allerdings nur reiche Inder leisten.

In Indien werden die meisten Ehen nach wie vor von den Eltern arrangiert. Vor allem in den ärmeren Schichten lernen die Eheleute einander erst am Tag der Hochzeit kennen. Verhandlungen über die Mitgift, das Abstimmen der Horoskope und das Prüfen der Kastenzugehörigkeit gehen voraus. Meist agieren Bekannte der Familie als VermittlerInnen. (APA/dpa)

Share if you care.