US-Außenminister Powell begrüßt saudiarabische Initiative

26. Februar 2002, 12:37
4 Postings

Gespräch mit Kronprinz Abdullah über Nahost-Vorschlag

Washington/Jerusalem - US-Außenminister Colin Powell hat die Nahost-Friedensinitiative von Kronprinz Abdullah von Saudiarabien begrüßt. Er habe dem Prinzen in einem Telefongespräch für die Initiative gedankt, sagte Powell nach einem Treffen mit dem spanischen Außenminister und derzeitigen EU-Ratspräsidenten Josep Pique in Washington. Der Vorschlag sieht vor, dass sich Israel aus allen 1967 im Sechs-Tage-Krieg besetzten arabischen Gebieten zurückzieht; im Gegenzug sollen die arabischen Länder Israel diplomatisch anerkennen und dem jüdischen Staat Sicherheitsgarantien geben.

Zuvor hatte der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon nach längerem Zögern die US-Regierung gebeten, einen Kontakt zu Kronprinz Abdullah herzustellen, der für seinen kranken Bruder König Fahd die Regentschaft führt. Powell drückte bei dem Treffen mit Pique' die Anerkennung der USA für die europäischen Nahost-Bemühungen aus. Er hoffe, dass es gemeinsam gelingen werde, eine Ausweg aus dieser "schrecklichen Situation" zu finden. (APA/dpa)

Share if you care.