"Psychologie am Prüfstand zur Jahrtausendwende"

26. Februar 2002, 13:50
posten

Vortrag von Giselher Guttmann im Rahmen der Wiener Vorlesungen

Wien - Die Wiener Vorlesungen gehen weiter: Univ.-Prof. Dr. Giselher Guttmann, der Leiter der Abteilung für Allgemeine und Experimentelle Psychologie der Universität Wien und Wissenschaftlicher Leiter des Ludwig Boltzmann Institutes für Bewusstseinspsychologie und Transkulturelle Psychotherapie, hält am Donnerstag, dem 28. Februar, einen Vortrag zum Thema "Psychologie am Prüfstand zur Jahrtausendwende". Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Festsaal des Wiener Rathauses, Eingang Lichtenfelsgasse 2.

Guttmann plädiert in Anlehnung an die Zwei-Kulturen-Theorie von Charles P. Snow für eine Aufhebung der Trennung seiner Fachdisziplin in eine "naturwissenschaftliche" und in eine "geisteswissenschaftliche" Richtung. "Diese Trennung führt dazu, dass die naturwissenschaftliche Richtung sich vielen Fragen der Lebenswelt nicht stellt, da diese mit den von ihr als legitim angesehenen Methoden kaum behandelbar sind", so Guttmann.

Die Wiener Vorlesung von Prof. Guttmann ist zugleich die Eröffnungsveranstaltung der "5. Wissenschaftlichen Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie - Aktuelle Ergebnisse psychologischer Forschung in Österreich", die Freitag, 1. März, und Samstag, 2. März, im Neuen Institutsgebäude der Universität Wien, 1., Universitätsstraße 7, stattfindet. (red)

Share if you care.