Elsa stellt Insolvenzantrag

25. Februar 2002, 18:16
posten

Verhandlungen mit Banken gescheitert

Der am Neuen Markt gelistete Aachener Hersteller von Computerzubehör Elsa AG hat am Montag beim zuständigen Amtsgericht Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

Nachdem die Banken eine Stundung der Schuldenrückzahlung verweigert hätten und Verhandlungen mit einem potenziellen Investor in der gesetzlich vorgegebenen Frist von drei Wochen nicht abgeschlossen werden konnten, sei dieser Schritt nun zwingend geworden, teilte das Unternehmen mit. Elsa wies darauf hin, dass im Fall einer Nichtfortsetzung der Firma auf Grund der dann anzusetzenden abweichenden Bewertungsansätze beim Umlauf- und Beteiligungsvermögen von einer Überschuldung der Gesellschaft auszugehen sei.

Sieben Banken hatten Elsa zum 15. Februar ein Kreditvolumen von 28 Millionen Euro gekündigt. Eine weitere Forderung eines anderen Institutes über zehn Millionen Euro wird zum 30. März fällig. (Reuters)

Share if you care.