Peres: saudiarabische Friedensvorschläge "faszinierend"

25. Februar 2002, 12:27
4 Postings

Auch Annan spricht von "positiven und mutigen" Ideen

Jerusalem - Der israelische Außenminister Shimon Peres hat die jüngste Initiative Saudiarabiens zu einer Beilegung des Nahost-Konflikts positiv bewertet. Die Vorschläge des saudiarabischen Kronprinzen Abdullah Ben Abdel Aziz seien "neu, intereressant und faszinierend", sagte Peres am Montag im israelischen Rundfunk. Der Vorstoß verdiene daher, "geprüft" zu werden.

Nach Angaben des Senders sowie der Zeitung "Haaretz" soll der israelische Regierungschef Ariel Sharon mittlerweile Kontakt zur Regierung in Riad aufgenommen haben. Der Kronprinz, der de facto an der Stelle seines kranken Vaters regiert, hatte am 17. Februar in einem Beitrag für die "New York Times" eine "völlige Normalisierung" der Beziehungen zwischen den arabischen Ländern und Israel unter bestimmten Bedingungen vorgeschlagen. Als Voraussetzung dafür nannte er einen vollständigen Abzug der israelischen Truppen aus den besetzten Gebieten.

Den Vorschlag will der Thronfolger nach eigenen Angaben beim Gipfeltreffen der Arabischen Liga am 28. und 28. März in Beirut unterbreiten. Bisher lehnen die arabischen Länder normale Beziehungen zu Israel, das sie gemeinhin als "Feind" bezeichnen, ab.

Auch UNO-Generalsekretär Kofi Annan begrüßte die Vorschläge, wie die amtliche saudiarabische Nachrichtenagentur SPA am Samstag mitteilte. In einem Telefongespräch mit dem Kronprinzen lobte Annan demnach die "positiven und mutigen Ideen für den Friedensprozess zwischen Palästinensern und Israelis". (APA)

Share if you care.