Zeitplan

25. Februar 2002, 12:00
posten
28. Februar 2002: Der Schilling verliert seine Funktion als gesetzliches Zahlungsmittel. Gleichzeitig endet die verpflichtende doppelte Preisauszeichnung. Freiwillig kann der Schilling weiterhin zusätzlich zum Euro angegeben werden

Ab 1. März 2002: Euro ist alleiniges gesetzliches Zahlungsmittel. Gratis-Umtausch von umlauffähigen Schilling-Bargeld ist zeitlich und mengenmäßig unbeschränkt nur noch bei der OeNB und ihren Zweigstellen (außer St. Pölten) möglich. Münzumtausch ist auch bei der Münze Österreich möglich. Bereits aufgerufenes Schilling-Geld wird jeweils bis 20 Jahr nach dem Einziehungsdatum umgetauscht.

Bis 31. März 2002: Banknoten aus anderen Euroländern können bei der OeNB bis zu einem Gegenwert von 3.000 Euro gebührenfrei getauscht werden. Danach kann nur noch bei der jeweiligen nationalen Notenbank gewechselt werden.

30. Juni 2002: Ende der Gültigkeit von Schilling-Briefmarken. Bis dahin sind auch Mischfrankaturen möglich.

Share if you care.