Short Track: Tag der Kanadier

24. Februar 2002, 11:09
2 Postings

Beide Abschlussbewerbe der Herren gingen an die Nordamerikaner, die Chinesin Yang A gewann über 1000m ihr zweites Gold

Salt Lake City - Kanadas Short-Tracker haben am letzten Renntag ordentlich zugeschlagen. Marc Gagnon gewann am Samstag das 500-m-Finale und eine Stunde später mit der kanadischen 5.000-m-Staffel seine zweite Goldmedaille bei den Winterspielen in Salt Lake City. Erfolgreichste Athletin war aber die Chinesin Yang Yang A, die die letzte Damenentscheidung über 1.000 m gewann und damit insgesamt zwei Mal Gold und Staffel-Silber holte.

Ohno schaute durch die Finger

US-Liebling Apolo Ohno ging im Ice Center von Salt Lake City zum Abschluss völlig leer aus: Nach Gold über 1.500 m und Silber über 1.000 m kam der Top-Favorit mit der US-Staffel nach einem Sturz nur auf den vierten und letzten Platz des A-Finales. Zuvor war der Amerikaner im 500-m-Sprint wegen Behinderung disqualifiziert worden. Gagnon setzte sich vor seinem Landsmann Jonathan Guilmette und Rusty Smith aus den USA durch. In der Herrenstaffel kamen Italien und China hinter Titelverteidiger Kanada auf die Plätze zwei und drei.

Historische A

Yang Yang A siegte nach dem Erfolg über 500 m auch im Finale über 1.000 m vor der Südkoreanerin Gi-Hyun Ko und ihrer Landsfrau Yang Yang (S), die nicht mit der Olympiasiegerin verwandt ist. Yang Yang A ist damit die erste Short-Trackerin, die zwei Goldmedaillen in den Einzeldisziplinen bei den selben Olympischen Spielen gewann. Die Goldenen sind zudem die ersten beiden Olympiasiege für China bei Winterspielen. (APA/dpa/Reuters)

  • 500 m Herren:

    GOLD: M.Gagnon (Kanada)
    SILBER: J.Guilmette (Kanada)
    BRONZE: R.Smith (USA)

  • Herren, 5000 m-Staffel:

    GOLD: Kanada
    SILBER: Italien
    BRONZE: China

  • 1.000 m Damen:

    GOLD: Yang Yang A (CHN)
    SILBER: Ko Gi-Hyun (KOR)
    BRONZE: Yang Yang S (CHN)

    Share if you care.