Agassi verklagte Rolex

25. Februar 2002, 07:13
posten

Ohne Einverständnis mit seinem Namen geworben

Las Vegas - Tennisspieler Andre Agassi hat den Schweizer Uhrenhersteller Rolex verklagt, weil dieser ohne sein Einverständnis mit seinem Namen geworben habe. Agassis Anwalt David Chesnoff erklärte am Samstag in Las Vegas, die Klage beziehe sich auf mindestens zwei im Fernsehen gesendete Werbespots aus den Jahren 2000 und 2001, in denen Rolex ungenehmigt Bilder des US-Tennisstars und Ehemanns von Steffi Graf gezeigt habe.

Der 2001 gesendete Spot zeige ein Wimbledon-Match zwischen Agassi und dem Australier Patrick Rafter. Rolex ist einer der Sponsoren der Veranstaltung in Wimbledon. Agassi fordert mindestens zwei Millionen Dollar (2,3 Millionen Euro) Schadenersatz. (APA)

Share if you care.