Warnung vor Babynahrung des Herstellers Sunval

23. Februar 2002, 14:57
posten

In Deutschland vom Markt genommen

Wien - Das Gesundheitsstaatssekretariat warnt vor Babynahrung des Herstellers "Sunval Nahrungsmittel GmbH". In Deutschland hat die Firma wegen überhöhter Rückstände eines Pflanzenschutzmittels drei Produkte vom Markt genommen.

In Österreich wurden die Sicherheitsmaßnahmen bereits eingeleitet. Ob die Erzeugnisse tatsächlich gesundheitsgefährdent sind, wurde noch untersucht.

Marken "Sunval" und "Alnatura"

Nach Herstellerangaben vom Samstag sind drei Produkte der Marken "Sunval" und "Alnatura" betroffen: "Birne fein" und "Birne-Marille" (jeweils mit Mindesthaltbarkeitsdatum November 2004) sowie "Birne-Apfel-Reis" (mit Mindesthaltbarkeitsdatum April 2004).

Überhöhte Werte der Substanz Chlormequat festgestellt

Von der Babykost gehe keine konkrete Gesundheitsgefahr aus, versicherte Sunval, nach eigenen Angaben Hersteller von biologisch erzeugter Babykost mit Sitz in Waghäusel (Baden-Württemberg). Bei einzelnen Chargen seien aber überhöhte Werte der Substanz Chlormequat festgestellt worden. Der Stoff unterdrückt das Wachsen von Blättern und Trieben. Chlormequat ist im Getreideanbau zugelassen, jedoch nicht im Gemüse- oder Obstanbau.(APA)

Share if you care.