Israelische Soldaten erschießen Palästinenser im Westjordanland

23. Februar 2002, 11:24
3 Postings

Unbewaffneter war schreiend auf Militärposten zugelaufen

Hebron - Israelische Soldaten haben im Westjordanland einen unbewaffneten Palästinenser erschossen. Nach israelischen Radioberichten war der 22-Jährige am Samstag bei Halhul mit dem Ruf "Allahu Akbar" (Gott ist groß) auf einen Militärposten zugestürmt.

Nach palästinensischen Angaben wurde der Leichnam mit mehreren Kopfschüssen den palästinensischen Behörden übergeben.

Am Freitag war im Westjordanland ein palästinensischer Bombenattentäter erschossen worden, der neben einem Supermarkt in der jüdischen Siedlung Efrat einen Sprengsatz gezündet hatte. Ein Siedler tötete den Mann.(APA/Reuters)

Share if you care.