Curling: Norweger holen Gold bei den Herren

23. Februar 2002, 13:44
posten

Die Mannschaft um Skip Paal Trulsen besiegte im Finale die Favorisierten Kanadier mit 6:5

Ogden - Mit dem überraschenden Sieg von Norwegen endete am Freitag Abend in Ogden das olympische Curling-Finale der Herren. Als Kanadas Kapitän Kevin Martin mit seinem letzten Versuch scheiterte, war der 6:5-Erfolg Norwegens perfekt und der Jubel der von Paal Trulsen angeführten Sieger riesengroß. Für die Norsker war es bereits das elfte Gold im Rahmen der Winterspiele in Salt Lake City, damit führten die Skandinavier vor den letzten zwei Tagen auch vor Deutschland und Gastgeber USA die Medaillenwertung an.

Enttäuschung für Kanada

Die Curling-Fans in Kanada mussten hingegen erneut eine große Enttäuschung miterleben und Kevin Martin wird mittlerweile zur tragischen Figur. Schon in Albertville 1992 war der Sieg nicht gelungen, obwohl es damals nur ein Demonstrations-Bewerb war, stellte dies eine der größten Enttäuschungen der "Ahornblätter" bei den Spielen dar. Auch bei der WM hatte es unter der Leitung von Martin 1991 "nur" zu Rang zwei und 1997 gar nur zu Rang vier gereicht.

Kanadischer Skip verpatzte letzten Stein

Beim Stand von 5:5 hatte der Kapitän die Chance die "Mission Gold" erfolgreich zu beenden. Doch sein Final-Versuch landete ein Inch hinter dem "shot rock" Norwegens, ein Freudentanz der Norsker und ein Wutausbruch Martins waren die Folge. "Vor seinem letzten Versuch dachte ich, wir haben Silber. Wir waren schon froh damit, doch Gold ist unglaublich", freute sich Paal Trulsen. König Harald auf der Tribüne war stolz auf seine Curling-Herren. (APA/Reuters)

Curling Herren:

GOLD: Norwegen

SILBER: Kanada

BRONZE: Schweiz

Share if you care.