Wiener Paket zur Begrüßung von Migranten

22. Februar 2002, 21:42
posten

"Startmappe" enthält neben wichtigen Informationen auch Gutscheine

Rust - Ein "Willkommenspaket bei der Ankunft: Die 3215 "neuen" Ausländer, die im Rahmen der Quote heuer in Wien erwartet werden, erhalten eine "Startmappe" der Stadt Wien. Gleichzeitig wird ihnen ein "Orientierungsgespräch" angeboten, kündigte Integrationsstadträtin Renate Brauner (SP) am Freitag an. Und zwar als "Signal von offizieller Seite, dass sie willkommen sind".

In dieser "Startmappe" werden etwa Gutscheine für einen Stadtrundgang, einen Besuch in den Museen der Stadt Wien, Infobroschüren in der Muttersprache und über Deutschkurse in Wien enthalten sein, wie auch wichtige Adressen wie etwa vom Integrationsfonds oder Beratungsstellen.

Dazu kommen noch Informationen zu Themen wie Politik, Frauen, Kinderbetreuung, Schule, Gesundheit oder Mülltrennung. Sowie Rechtsinformationen über Aufenthaltsrecht, Meldepflicht, Arbeitserlaubnis, Krankenversicherung und Wohnen bis hin zur Verleihung der Staatsbürgerschaft.

Allfällige weitere Fragen können dann in einem "Orientierungsgespräch" mit muttersprchlicher Beratung und Experten der MA 20 geklärt werden. Vorbild ist das niederländische Integrationsmodell, das laut Brauner "in Wirklichkeit ganz anders aussieht als der österreichische Integrationsvertrag, der nichts anderes ist als ein einseitiges Bündel von Sanktions- und Strafdrohungen". (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 23./24. 2. 2002, frei)

Share if you care.