Software für anonymes Einkaufen im Internet

22. Februar 2002, 23:16
1 Posting

Akzeptanz von Online-Shops soll erhöht werden

Das Frauenhofer-Institut für sichere Telekommunikation (SIT) wird auf der CeBIT 2002 die Software "DASIT - Datenschutz in Telediensten" präsentieren, die das anonyme Einkaufen im Internet möglich machen soll. Realisiert werde dies durch eine Datentrennung zwischen Händler und Paketdienst, teilte das Forschungsinstitut heute, Freitag, in einer Aussendung mit. Der Kunde hat damit die Möglichkeit, ohne Preisgabe seines Namens dem Händler gegenüber aufzutreten, einzukaufen und zu bezahlen. Die Auslieferung der Ware erfolgt über den Paketdienst, der die Lieferadresse direkt vom Kunden erhält.

Akzeptanz

Diese Neuerung soll die Akzeptanz von Online-Shops erhöhen, hofft das Frauenhofer-Institut. Der Shop-Betreiber erhalte durch die neue Software einen doppelten Wettbewerbsvorteil: Zum einen kann er jene Kunden ansprechen, die lieber anonym einkaufen, zum anderen kann er auch nicht-namensbezogene Nutzungsprofile erstellen. "Kunden, die anonym bleiben, sind eher bereit, mehr über ihre Gewohnheiten und Vorlieben preiszugeben", hofft SIT-Spezialist Matthias Enzmann.

Kooperation

Die Software wurde in Zusammenarbeit mit der DZ Bank AG und der Universität Gesamthochschule Kassel entwickelt. Es wird versichert, dass sie nicht nur deutschem, sondern auch europäischem Datenschutzrecht entspricht. (pte)

Share if you care.