Londoner "Millenniumsbrücke" kann benützt werden

22. Februar 2002, 16:26
posten

Nach fast zwei Jahren wurde das "Prestige-Projekt" wiedereröffnet

London - Nach 20-monatigen Nachbesserungsarbeiten ist die Londoner "Millenniumsbrücke" über die Themse wieder eröffnet worden.

Emma Drake durfte wieder eröffnen

Als erste durfte die 90 Jahre alte Emma Drake den teilweise aus Aluminium errichteten, futuristisch anmutenden Fußgängerüberweg benutzen. Sie war bereits bei der ersten Eröffnung im Juni 2000 auf der Brücke, musste damals aber umkehren, weil der Übergang zu sehr im Wind schaukelte. Wegen der schweren Schwankungen wurde die erste reine Fußgängerbrücke über die Themse bereits zwei Tage später geschlossen.

St. Paul"s Cathedral und Tate Modern sind teuer verbunden

Seither wurde das Bauwerk mit 90 stoßdämpfenden Pfeilern nachgebessert, so dass es nun solider ist. Die Kosten für diese Arbeiten bezifferten die Behörden auf umgerechnet 8,1 Millionen Euro. Der Bau der Brücke hatte an die 30 Millionen Euro gekostet. Die kühne Konstruktion, die St. Paul"s Cathedral mit dem Kunstmuseum Tate Modern verbindet, gehört zu einer Reihe von Prestige-Bauten, die in London anlässlich der Feiern zur Jahrtausendwende errichtet wurden. (APA)

Share if you care.