Sturm teilt die Punkte mit Ried

24. Februar 2002, 17:21
6 Postings

Grazer verstoßen beim 1:1 erneut gegen das Gentlemen's Agreement: Drei Österreicher zu wenig im Kader

Das Rennen um den Titel ist spätestens seit der Heimniederlage gegen Meister Tirol zum Frühjahrs-Auftakt am Dienstag für Sturm gelaufen, im Kampf um Rang zwei büßten die Steirer am Samstag weitere Punkte ein. Das Team von Ivica Osim kam in Ried trotz einer frühen Führung durch Szabics (13.) über ein 1:1 nicht hinaus. Wawra traf in der 76. Minute zum 1:1-Endstand und rettete Ried einen Punkt.

Kartnig kein Gentleman?

Mehr Schlagzeilen wird aber wohl die Aufstellung machen: Wie schon gegen Tirol verstießen die Steirer wieder gegen das von ihrem Präsidenten Hannes Kartnig mit-initiierten Gentlemen's Agreement, wonach mindestens neun Österreicher auf dem Bankett stehen müssen. Mit Vastic, Mählich, Strafner, Wetl, Haas sowie Sidorczuk, seit Februar des Vorjahres Österreicher, standen nur sechs Österreicher im 18 Mann-Kader.

Führung durch Szabics

Auf dem Rasen übernahm die Legionärs-Auswahl gegen die mit nur zwei "Ausländern" angetretenen Innviertler das Kommando. Schon mit der ersten gefährlichen Aktion fiel der Führungstreffer. Nach idealer Vorlage von Masudi ließ Szabics, der gegenüber Haas den Vorzug erhalten hatte, Ried-Torhüter Oraze mit einem Flachschuss keine Chance (13.).

Missglückte Vorentscheidung

In der Folge kontrollierte Sturm gegen die harmlosen Oberösterreicher das Spiel, wartete auf die Fehler der Rieder, wurden selbst aber nur selten gefährlich. Kurz nach der Pause hatte aber Masudi die große Chance zur Vorentscheidung. Er überspielte Oraze, hatte das leere Tor vor sich, entschied sich aber wegen des spitzen Winkels auf einen Pass, den Oraze abfing. Es sollte sich rächen.

Wawra sorgte für den Endstand

In der 76. Minute wehrte Torhüter Sidorczuk gegen Stieglmair ab, den Abpraller verwertete aber der in der Pause eingewechselte Wawra zum Endstand. In der Nachspielzeit wurde Pregelj nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot ausgeschlossen. (APA)

  • SV Ried - SK Sturm Graz 1:1(0:1)
    Rieder Stadion, 5.000, Stuchlik

    Torfolge: 0:1 (13.) Szabics, 1:1 (76.) Wawra

    Ried: Oraze - Rachimow - Stieglmair, Steininger - Laimer, Drechsel, Glasner, Rothbauer, Forster (46. Wawra) - Akagündüz (61. Radovic), Lauwers

    Sturm: Sidorczuk - Panadic - G. Korsos, Bosnar - Masudi (80. Heldt), Wetl, Mählich (80. Pregelj), Strafner, Dag - Szabics (77. Haas), Vastic

    Gelb-Rot: Pregelj (92./wiederholtes Foul)

    Gelbe Karten: Rachimow, Lauwers, Radovic bzw. Strafner, Bosnar, Mählic, Dag

    Share if you care.