Österreicher nutzen das Internet unterdurchschnittlich

22. Februar 2002, 15:34
posten

Zahl der Internetnutzer europaweit im Jänner um 4,5 Prozent gestiegen

Die Zahl der Internetnutzer ist in Europa im Jänner gegenüber dem Vormonat um 4,5 Prozent von 72,1 auf 77 Millionen gestiegen. Die durchschnittliche Surfzeit lag in den 14 untersuchten Ländern mit 7:02:50 Stunden im Monat um über 30 Minuten höher als im Dezember mit 6:27:32 Stunden. Die Österreicher nutzten das Internet im Durchschnitt um 1:23 Stunden weniger, sie kamen im Jänner auf 5:39:13 Stunden. Über dem Durchschnitt lag das Nutzungsverhalten der Deutschen mit 8:15:07 Stunden. Dies geht aus dem europäischen Internetreport von Nielsen//NetRatings, einer Allianz von NetRatings, Nielsen Media Research und ACNielsen, hervor.

Statistiken

Im Durchschnitt hat im Jänner jeder Österreicher zwölf Mal das Internet besucht, jeder Deutsche 17 Mal. Der europäische Durchschnitt lag hier bei 14. Bei den Seitenaufrufen lagen die Österreicher mit 542 unter dem Europa-Schnitt von 612. Führend sind die Deutschen mit 803 Seitenaufrufen.

Frauenanteil

Der Anteil der weiblichen Surfer lag in Österreich laut Studie mit 43 Prozent über dem europäischen Durchschnitt von 41 Prozent. In Deutschland lag der Anteil der Frauen, die das Internet nutzen, bei 39 Prozent. In den USA ist der Frauenanteil schon auf 52 Prozent gestiegen, heißt es.

Suchmaschinen top

Europaweit am öftesten werden Seiten von Suchmaschinen besucht. Sie wurden pro Person und Monat im Schnitt 3,4 Mal angeklickt und erreichen eine Reichweite von über 86 Prozent der aktiven Internetgemeinde von 77 Millionen. An zweiter Stelle folgten die Finanzseiten, die 3,36 Mal pro Person angesurft wurden. Ihre Reichweite betrug 30 Prozent. Telekom und Internetdienste wurden ebenfalls oft besucht.

Eine Frage des Lifestyles

Am längsten hielten sich die Surfer auf den "Family & Lifestyle"-Seiten auf gefolgt von den Finanzseiten. Auf erster betrug die durchschnittliche Verweildauer 10:37 Minuten, auf zweiterer 10:22 Minuten. Relativ kurz hielten sich die Surfer auf den Seiten mit Unternehmensinformationen auf. (APA)

Share if you care.