Neue Wege im Schuhverkauf

22. Februar 2002, 18:28
posten

Humanic eröffnet Anfang Mai ersten Schuhtempel in der Shopping City Süd

Wien - Die steirische Leder & Schuh AG geht mit Humanic neue Wege im Schuhverkauf. Anfang Mai wird in der Shopping City Süd (SCS) auf der Fläche des früheren Bauhauses auf 3.300 m2 der erste Schuhtempel eröffnet. "Schuheinkauf hat nichts mit Bedarfsdeckung zu tu, sondern ist etwas Emotionales. Daher wollen wir zum lustvollen Einkauf animieren", beschreibt Konzern-Sprecher Stephan Mayer-Heinisch im Gespräch mit der APA das Konzept. Ende August wagen die steirischen Schuhhändler dann ein weiteres Experiment in Deutschland: Im geschichtsträchtigen Gebäude "Filmbühne Wien" am Berliner Kurfürstendamm 26 wird auf 4.000 m2 der nächste Schuhtempel und erste Humanic in Deutschland eröffnet.

Das Unternehmen schließt damit an eine weit zurückliegende Tradition an. Vor dem Ersten Weltkrieg war die D. H. Pollak Weltschuhfabrik, aus der die Leder & Schuh AG entstanden ist, bereits in Berlin mit einem Geschäft vertreten, aber auch in Budapest, Prag und sogar St. Petersburg, so Mayer-Heinisch. In der tschechischen und der ungarischen Hauptstadt ist Humanic auch schon wieder präsent. Anfang März wird der Schuhhandelskonzern außerdem seinen ersten Humanic in Preßburg - im so genannten Aupark-Center - eröffnen, sowie einen weiteren rund sechs Wochen später in der Nähe des neuen Ikea.

260 Filialen

Von den 260 Filialen des steirischen Familienunternehmens befinden sich mittlerweile rund ein Drittel außerhalb Österreichs, konkret in Ungarn, Tschechien, und Slowenien, sowie Deutschland, wo die Leder & Schuh AG bisher mit Jello und Shoe4you präsent war. In dem ehemaligen Filmpalast in Berlin, der seit zwei Jahren leer steht, werden auf drei Geschoßen plus einer Galerie Schuhe verkauft.

Auch in Österreich geht die Suche nach neuen Standorten "mit dem selben Tempo" weiter, so Mayer-Heinisch. Seit der Neupositionierung der Marke Humanic und dem Wachstum von Jello sei der Marktanteil des Unternehmens von 15 bis 16 Prozent auf 19 Prozent gestiegen. Zuletzt wurden pro Jahr rund 16 Mill. Euro (220 Mill. S) in die Expansion und die Neugestaltung der Flächen investiert.

Im Geschäftsjahr 2001 hat die Leder & Schuh AG den Umsatz nach zuletzt publizierten Daten um 8 Prozent auf 280 Mill. Euro (3, 85 Mrd. S) gesteigert. (APA)

Share if you care.