Konkurrenz für Barbie

22. Februar 2002, 09:01
2 Postings

Neue Spielgefährtin inspiriert von "Plus-Size-Models"

New York - "Emme" hat runde Arme, einen ordentlichen Hüftumfang, feste Waden und will die neue Konkurrenz zur gertenschlanken, vollbusigen "Barbie"-Puppe sein. Die Kreation des amerikanischen Puppen-Designers Robert Tonner wurde erstmals bei der New Yorker Spielwarenmesse vorgestellt.

Vorbild für die seriöse Emme ist Melissa Miller (38), ein fülliges Model für Übergrößen, die in den USA erfolgreich dafür wirbt, dass nicht alle Frauen wie Kate Moss aussehen müssen. Sie wiegt bei 1,80 Meter 86 Kilogramm und ist der Star unter den so genannten Plus-Size-Models. Von der Zeitschrift "People" wurde Miller schon zwei Mal unter die "50 schönsten Menschen" des Jahres gewählt (1994 und 1999).

Designer Tonner betont, es sei das erste Mal, dass eine vollschlanke Frauenfigur als Vorbild für Mode und Schönheit ausgewählt wurde. "Emme trägt ein knielanges, schwarzes Abendkleid, ist ästhetisch äußerst ansprechend und kommt gleichzeitig dem wirklichen Aussehen der meisten Frauen näher als die langbeinige Barbie". "Das heißeste Produkt, das von der diesjährigen Spielwarenmesse auf den Markt gebracht wurde", schrieb die New York Post. (APA/dpa)

Mehr zu Emme
Share if you care.