Hungersnot und Cholera: Der Süden Afrikas wartet dringend auf Hilfe

21. Februar 2002, 17:56
posten

Im südlichen Malawi hungern 80 Prozent der Haushalte

Nach einer Missernte sind Millionen Menschen im Süden Afrikas von einer Hungernot bedroht. Die UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) fordert Hilfe für über 2 Millionen Menschen. Eine sich rasch ausbreitende Cholera-Epidemie in Malawi verschärft die Situation.

Im südlichen Malawi hungern 80 Prozent der Haushalte

Albrecht Hartmann, WORLD VISION-Mitarbeiter aus Deutschland, berichtet aus Malawi: „Im Süden Malawis hungert 80 Prozent der Haushalte. In ihrer Verzweiflung essen die Menschen Zuckerrohr und unreifen Mais. Besonders betroffen sind Kleinkinder, Mütter mit Säuglingen und schwangere Frauen.“ Laut Schätzungen der FAO sind allein im Süden Malawis über 650.000 Menschen auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen.

Das WORLD VISION-Projekt Mpanda ADP in Malawi, das auch von Österreichern unterstützt wird, ist ebenfalls betroffen. Daher verteilt WORLD VISION in diesem Projekt und in sechs weiteren Regionen Malawis (Mangochi, Machinga, Chikwawa, Mwanza und Blantyre, Thyolo und Zomba) in den nächsten drei Monaten Nahrungsmittel des Welternährungsprogramms für Tausende Familien.

Augeklärte Regionen sind besser auf Epidemien vorbereitet

„Da die Widerstandskräfte bei den vom Hunger ausgemergelten Menschen erloschen sind, breitet sich die Cholera rasch aus. Nahrungsmittel werden jetzt noch dringender als zuvor benötigt!“ berichtet Albrecht Hartmann. Das wichtigste im Kampf gegen Cholera ist die Aufklärung. In den Projektgebieten sind die Menschen durch intensive medizinische Betreuung und Versorgung besser vorbereitet als in anderen Regionen. Nahrungsmittel, Medikamente und Desinfektionsmittel werden dringend gebraucht.

World Vision WORLD VISION GEV ist eine überkonfessionelle christliche Hilfsorganisation mit den Arbeitsschwer­punkten langfristige Entwicklungshilfe und humanitäre Nothilfe. WORLD VISION unterhält offizielle Arbeitsbeziehungen zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) und arbeitet eng mit dem Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) zusammen.

WORLD VISION Spendenkonto: 90 890 000 - PSK Kennwort: „Hunger in Malawi“
Share if you care.