SFOR-Befehlshaber setzt bosnischen General ab

21. Februar 2002, 16:10
2 Postings

Konflikt um Schicksal von sechs mutmaßlichen El-Kaida-Männern erreicht neuen Höhepunkt

Sarajevo - Der US-Befehlshaber der Bosnien-Friedenstruppe SFOR, John Sylvester, hat den bosnischen General Sulejman Vranj abgesetzt. Dem Offizier werde Gefährdung des Friedens im Lande vorgeworfen, sagte der Verteidigungsminister der moslemisch- kroatischen Föderation, Mijo Anic, am Donnerstag in Sarajevo. Vranj hatte nach Berichten aus Sarajevo gegen die Auslieferung von sechs aus Algerien stammenden Männern an die US-Armee protestiert.

Die US-Armee hatte die Algerier, denen Verbindungen zum Terrornetzwerk Osama bin Ladens vorgeworfen werden, im Januar gefangen genommen. Wenige Stunden zuvor hatte das höchste Gericht des Staates aus Mangel an Beweisen ihre Freilassung aus der Haft angeordnet. Auch Menschenrechtsgruppen und UN-Experten kritisierten das Vorgehen. Die Gefangenen wurden in das US-Lager Guantanamo auf Kuba geflogen, wo auch Kämpfer der Taliban und des terroristischen El-Kaida-Netzwerks inhaftiert sind.

Nach Angaben der SFOR war der bosnische General in die Demonstrationen gegen das Vorgehen der Behörden und der US-Streitkräfte verwickelt. "Derartige Aktivitäten des Generals sind kontraproduktiv für den Friedensprozess", schrieb US-General Sylvester an das Verteidigungsministerium. Nach dem Friedensabkommen von Dayton, das den Krieg in Bosnien beendet hatte, kann der SFOR- Befehlshaber Offiziere absetzen, die eine direkte Gefahr für den Frieden darstellen.(APA/dpa/AP)

Share if you care.