Eisenstädter Haydntage präsentierten Programm

21. Februar 2002, 14:37
posten

Haydn & Schubert sind "Motto-Rahmen"

Eisenstadt - Kammerkonzerte, Messen, Opernaufführungen und Matineen bieten die internationalen Haydntage 2002 vom 12. bis 22. September: Zu den Höhepunkten des am Donnerstag von Haydn Festspiele-Intendant Walter Reicher präsentierten Programmes ("Wir legen den Mottorahmen diesmal mit 'Haydn & Schubert'") zählen Orchesterkonzerte der Österreichisch- Ungarischen Haydn-Philharmonie unter Adam Fischer, ein Gala-Liederabend mit dem mexikanischen Startenor Ramon Vargas und die Opern-Produktion "La vera costanza".

Bereits zu den Fixstartern gehört Lokalmatador Adam Fischer, der mit der Österreichisch-Ungarischen Haydn-Philharmonie und dem Wiener Kammerchor mehrere Orchesterkonzerte bestreitet. Zu hören sein wird auch Christophe Coin mit seinem "Ensemble Baroque des Limoges". "Wir sind die Ersten, die sie nach Österreich bringen", freut sich Reicher.

Ein musikalisches Wiedersehen gibt es mit dem belgischen Orchester "Prima la Musica" unter der Leitung von Dirk Vermeulen. Nach dem Auftritt von Cecilia Bartoli im vergangenen Jahr steht diesmal Ramon Vargas im Mittelpunkt eines Liederabends am 14. September. Neben drei Opernabenden an der Wiener Staatsoper ist in Eisenstadt der einzige Österreich-Auftritt des mexikanischen Startenors in diesem Jahr.

"Haydn a la carte" bietet Roberto Sensi mit seinem "Piccolo Concerto Wien" im doppelten Sinn: Das Publikum kann sich dabei nicht nur die dargebotenen Werke, sondern auch den kulinarischen Rahmen selbst aussuchen. Bei einer Landpartie auf Burg Forchtenstein gibt der Countertenor Max Emanuel Cencic mit dem "Ensemble alla turca" nebst Werken von Haydn und Gluck auch türkische Musik zum Besten. (APA)

Share if you care.