Neues Verfahren ermöglicht 10-mal schnelleres Streaming als MPEG-4

21. Februar 2002, 13:10
1 Posting

Finnische Entwickler wollen mit "Java-Streaming" gegen Konkurrenten Real Networks punkten

Die finnische Firma Oplayo hat einen möglichen Durchbruch in der Streaming-Technologie zu vermelden. So soll es den Entwickler gelungen sein, ein auf Java basierenden Streaming-Verfahren entwickelt zu haben, dass etwa 10-mal schneller als MPEG-4 sein soll.

Real Networks under attack

Die neue Technologie nennt sich "Baptised MVQ" (Motion Vector Quantization) und wird auf der Homepage der Hersteller schon vorgestellt. Auf der Anwenderseite besteht die Technik aus einem 20 KByte großen Java Applet. Damit dürfte der MPEG-4-Standard, der von Real Networks als bislang letzter Nachfolger der MPEG-1 und MPEG-2-Technologien, die für die Audio- und Videokompression im Web genutzt werden, präsentiert wurde, einen neuen vielversprechenden Konkurrenten bekommen haben.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.