www kills Hardware

21. Februar 2002, 13:04
2 Postings

Studie: Surfer werden gewalttätig - Hauptauslöser Webseiten, die sich langsam aufbauen

Über 50 Prozent aller britischen Internet-Surfer werden regelmäßig von heftigen Wutanfällen erfasst. Rund elf Prozent der Surfer verlieren einmal am Tag ihre Beherrschung. Hauptauslöser sind Webseiten, die sich zu langsam aufbauen. Zu diesem Ergebnis kam eine Befragung von 1.000 Websurfern des Meinungsforschungsinstitutes Mori, die für die Holdinggesellschaft Abby National erstellt wurde. Das Beunruhigende an der Studie ist, dass einige Briten sich in ihrer Frustration nur mit Gewalt zu helfen wissen. So gab ein IT-Manager zu, nach dem sechsten erfolglosen Versuch, sich in eine Website einzuloggen, seinen Laptop im Wert von 2.500 Pfund (4.080 Euro) zertrümmert zu haben.

Hardware eines der beliebtesten Opfer bei Frustrationsanfällen

Generell ist die Hardware eines der beliebtesten Opfer bei Frustrationsanfällen. Sieben Prozent der Befragten lassen ihre Wut an der Maus oder dem Keyboard aus. Vier Prozent der Surfer wählen den Schreibtisch zum Spannungsabbau, während immerhin zwei Prozent zugaben, bei Wutanfällen schon einmal den nächstbesten Arbeitskollegen geschlagen zu haben.

Für 87 Prozent der Surfer sind langsame Webseiten ein Quell des Ärgers und 83 Prozent der Befragten gaben Help-Buttons, die keine Hilfe gewähren, als Auslöser für Wutanfälle an. 82 Prozent der User wurden von Webpages, die persönliche Daten abfragen, bevor sie geöffnet werden können, regelmäßig zur Verzweiflung getrieben. Die Rache der User reicht in solchen Fällen von Hate-Mails bis zu Bestellungen mit gefälschten Kreditkartennummern.

Bedenklich

Nach Ansicht von Mori sind diese Ergebnisse vor allem für E-Commerce-Unternehmen bedenklich. 52 Prozent der Surfer loggen sich in solchen Fällen einfach aus. Immerhin 26 Prozent der User boykottieren solche Webseiten. Umgekehrt besuchen 83 Prozent der Befragten Webpages, die keine Probleme verursachen, wiederholt. Als Abhilfe hat Abbey National eine eigene Entspannungs-Webpage aufgesetzt. Unter www.momentsofsimplicity.co.uk findet der gestresste User Momente der Ruhe bei entspannender Musik, um den nächsten Wutanfall abzuwenden. (pte)

Share if you care.