Italien nur für begrenzte Rolle europäischer Armee

21. Februar 2002, 07:29
posten

NATO decke viele Aufgaben bereits ab

London - Italien hat sich für eine Begrenzung der Aufgaben der von den EU-Staaten geplanten europäischen Armee ausgesprochen.

Verteidigungsminister Antonio Martino sagte in einem Interview mit der britischen Tageszeitung "Daily Telegraph", viele der geplanten Aufgaben der Armee würden bereits von der NATO erfüllt. Er habe Spanien als den gegenwärtigen EU-Ratsvorsitzenden aufgefordert, zu diesem Thema ein Treffen der EU-Verteidigungsminister einzuberufen.

Aufgaben der europäischen Armee sollen drastisch eingeschränkt werden

Dabei sollten die künftigen Aufgaben der europäischen Armee drastisch eingeschränkt werden. Bisher soll diese eine Vielzahl von Aufgaben erfüllen. Die Soldaten der EU-Staaten sollen in der Armee etwa humanitäre Hilfe leisten und Friedenseinsätze absolvieren. "Nach meiner Einschätzung sollte Europa sehr wenige Dinge tun", sagte Martino.

Eingreiftruppe mit 60.000 Soldaten

Er wies darauf hin, dass für Einsätze der Truppe Einstimmigkeit unter den EU-Staaten Bedingung sei. Dadurch könne eine schwierige Situation entstehen. "Die NATO funktioniert. Sie hat Kommando- und Kontrollstrukturen, die funktionieren. Die EU hat das bis jetzt nicht", sagte Martino. Die EU baut zurzeit eine schnelle Eingreiftruppe mit 60.000 Soldaten auf, die im kommenden Jahr einsatzbereit sein soll. Sie soll in der Lage sein, Krisengebiete über ein Jahr lang zu befrieden. (APA/Reuters)

Share if you care.