UNHCR will geflohenen Afghanen Heimkehr ermöglichen

20. Februar 2002, 18:06
posten

Zurückkehrende Afghanen sollen Startgeld erhalten

Kabul - Das UNO-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) will seine Bemühungen verstärken, noch in diesem Jahr mindestens 1,2 Millionen vor dem Krieg geflohenen Afghanen die Heimkehr zu ermöglichen. UNHCR-Vertreter teilten am Mittwoch mit, an den Grenzübergängen von Pakistan nach Afghanistan werde es ab 1. März für Rückkehrer eine Barspende von umgerechnet 115 Euro pro Familie geben. Sie sollen zudem Lebensmittel sowie Holz, Nägel und Plastikfolien erhalten, um selbst ihre zerstörten Behausungen reparieren zu können. Ab 1. April würden dann auch die aus dem Iran heimkehrenden Flüchtlinge das Startgeld erhalten.

Nach Schätzungen des UNHCR sind etwa fünf Millionen Afghanen während des Krieges und während des Taliban-Regimes geflüchtet. Nach der Niederlage der Taliban regiert in Kabul mittlerweile eine Übergangsregierung, die mit Hilfe der aus 17 Staaten gebildeten Internationalen Truppe ISAF für Ruhe und Ordnung sorgt. Seit November sind bereits 190.000 Menschen nach Afghanistan zurückgekehrt. Das UNHCR will gegenwärtig angesichts der prekären Sicherheitslage in Afghanistan noch nicht massiv für die Rückkehr von Flüchtlingen werben. (APA/Reuters)

Share if you care.